Das Aquarium

Wusstest du schon, dass ...

  • beim Aquascaping in Aquarien nur eine Unterwasserlandschaft gestaltet wird? (Aus Pflanzen, Steinen und Holz entsteht ein Unterwassergarten, in dem auf Tiere verzichtet werden kann.)
  • Nanoaquarien gibt? Das sind Aquarien, die nur Platz für 10 bis 50 l Wasser haben.
  • in einem Bonsai-Aquarium ein Miniwassergarten aus Bonsais (= kleine Sträucher und Bäume in einer Schale, die schön beschnitten sind) gestaltet ist? (Der Behälter ist vorne abgeschrägt, die Pflanzen ragen über die Wasseroberfläche hinaus.)

Das Wort aqua kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Wasser. Jemanden, der ein Aquarium betreut, nennt man Aquarianer/in.

Das Wissen über die richtige Pflege und den Betrieb eines Aquariums wird Aquaristik (=Aquarienkunde) genannt. Je nachdem, ob es sich um ein Süß-, Salz-, oder Brackwasseraquarium handelt, braucht es ein ganz besonderes Wissen über die Wasseraufbereitung und die Zusammenstellung der Pflanzen- und Tierwelt.

Aquascaping: Unterwasserlandschaft ohne Fische
Aquarium: Unterwasserlandschaft mit Fischen

Mehr zum Thema: