Internationaler Tag gegen Homophobie, Biphobie und Transphobie

Wusstest du schon, dass…

  • Phobie „Angst vor“ bedeutet?
  • am 17. Mai „Internationaler Tag gegen Homophobie, Transphobie & Biphobie“ ist?
  • die Regenbogenparade in Wien auf die Gleichberechtigung von schwulen, lesbischen, bisexuellen und Transgender-Menschen hinweist?

Homophobie bezeichnet die grundlose Ablehnung bzw. die Diskriminierung homosexueller Menschen. Mit  Biphobie ist die grundlose Ablehnung bzw. die Diskriminierung bisexueller Menschen und mit Transphobie jene gegenüber Transgender-Menschen gemeint.

Der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie wird seit 2005 jährlich am 17. Mai gefeiert. Genau 15 Jahre zuvor, beschloss die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität ist keine Krankheit.

An diesem Aktionstag wird auf die Diskriminierung hingewiesen und ein Zeichen für Gleichberechtigung gesetzt. Zur Homosexualität gibt es weltweit viele unterschiedliche Gesetze, viele davon sind jedoch Verbote.

Regenbogenfahne: Schwul-lesbisches Symbol