Blumenampel

Das brauchst du alles.

Du benötigst:

  • 1 Packung tonähnliche Modelliermasse (1 Kilogramm) Wenn du nur eine kleine Blumenampel machen möchtest, reicht auch eine halbe Packung.
  • 1 Holzspieß
  • Acrylfarben oder Lackfarben
  • 1 Blatt Zeitungspapier

Außerdem:

  • Pinsel
  • ein kleines Messer
  • eine kleine Schüssel mit Wasser
  • ein Nudelholz oder eine leere Glasflasche
  • ein Küchensieb
  • ein großes Brett oder ein Wachstuch als Arbeitsunterlage

So wird's gemacht:
Nimm die Hälfte der Modelliermasse, knete sie ordentlich durch und walze daraus ein etwa fingerdickes Rechteck. Dieses Rechteck wird die Rückseite der Blumenampel.

Aus dem zweiten Teil der Modelliermasse walzt du ebenfalls ein Rechteck. Dieses musst du anschließend auf die passende Größe zuschneiden. Aus diesem wird die Tasche der Blumenampel. Es sollte daher nicht ganz so hoch sein, wie die Rückseite, allerdings muss es auf beiden Seiten etwa 2 bis 3 Zentimeter breiter sein als die Rückseite der Blumenampel.

 

Nun knüllst du das Zeitungspapier zusammen und legst es auf die untere Hälfte der Rückseite. Das hilft dir, die Tasche der Blumenampel zu formen. Auf die Zeitungspapierkugel wird die zweite Platte gelegt.

Jetzt drückst du den rechten, linken und unteren Rand gut an. Du kannst die hintere Platte über die obere legen und festdrücken. Feuchte nun einen Finger gut an und verstreiche mit diesem die Verbindungsränder bis sie ganz glatt sind.

 

Der obere Rand der Tasche wird nun nach außen gedrückt. Auch hier helfen feuchte Finger, um eventuell entstandene kleine Risse zu verstreichen. Die Ränder der Rückwand kannst du auf diese Weise ebenfall etwas verformen.

Damit du die Blumenampel später aufhängen kannst, stich mit dem Holzspieß zwei Löcher rechts und links in den oberen Rand.

Jetzt kannst du die Blumenampel noch verzieren. Dafür walzt du aus dem übrigen Ton eine dünne Platte und schneidest Blütenblätter, Blätter und Stängel aus. Diese werden auf der Blumenampel nach deinen Vorstellungen verteilt.

Zum Befestigen befeuchtest du mit einem Finger die betreffende Stelle der Blumenampel und die Rückseite deines Blattes. Drücke die Verzierung anschließend vorsichtig auf die Blumenampel. Du kannst dir dabei mit dem Messer und dem Holzspieß helfen.

Möchtest du Moos oder Gras auf der Ampel haben, so streiche eine kleine Menge Modelliermasse durch das Küchensieb. Streife die kurzen Fäden mit dem Messer vorsichtig ab und "klebe" sie mit feuchten Fingern an die gewünschte Stelle.

Ist deine Blumenampel fertig verziert, muss sie gut trocknen. Das kann, je nach dicke der Platten, zwischen 2 und 4 Tagen dauern.

Sobald die Blumenampel richtig trocken ist, kannst du sie bemalen. Verwende dafür Acryl- oder Lackfarben.

Sind auch die Farben trocken, ist dein Kunstwerk fertig.

Wenn du möchtest, kannst du nun eine kleine Pflanze in die Blumenampel setzen. Dafür benötigst du allerdings ein kleines Plastiksackerl, denn die Ampel ist nicht wasserdicht. Gib das zugeschnittene Plastiksackerl in die Tasche der Ampel, fülle ein wenig Erde hinein, setze die Pflanze dazu und fülle die Tasche mit Erde fertig an.

Jetzt hast du ein ganz tolles Geschenk für einen Geburtstag, Mutter- oder Vatertag gebastelt.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Fertig!