Geschenkanhänger aus Salzteig

Das brauchst du alles.

Du benötigst:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Esslöffel Speiseöl
  • Lackfarben, oder Acrylfarben und Lack
  • dünne Geschenkschleifen
  • Keksausstechformen

Außerdem:

  • eine große Schüssel
  • Nudelholz
  • Backblech
  • Backpapier
  • Pinsel
  • Schere

So wird's gemacht:
Bevor du mit dem Salzteig beginnst, heize das Backrohr auf 150 Grad vor.

Gib das Mehl und das Salz in eine große Schüssel und leere das Wasser dazu. Knete den Teig eine Weile und füge nun das Öl hinzu.

Der Teig muss nun so lange geknetet werden, bis er schön geschmeidig und nicht mehr klebrig ist. Am besten nimmst du dazu deine Hände. Mit dem Kochlöffel oder Mixer geht es nicht so gut.

 

 

Hat der Teig die richtige Festigkeit erlangt, so wird er mit dem Nudelholz zu einer etwa 0,5 Zentimeter dicken Platte ausgerollt.

 

 

Jetzt werden mit den Keksausstechformen allerlei Figuren ausgestochen.

 


Mit der Rückseite des Pinsels machst du Löcher für die Geschenkbänder am oberen Ende der Figuren. Die Löcher sollten nicht zu klein sein, da sie sich beim Backen ein wenig zusammen ziehen.

 


Anschließend werden die Figuren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und im vorgeheizten Backrohr bei 150 Grad etwa 2 Stunden gebacken.

Nach der Backzeit müssen die Figuren gut auskühlen, bevor du mit dem Bemalen beginnen kannst.

Verwendest du Acrylfarben, so solltest du die Geschenkanhänger nach dem Bemalen noch mit einem durchsichtigen Lack lackieren.

Wenn du mit dem Bemalen und Beschriften der Geschenkanhänger fertig bist, muss die Farbe ordentlich getrocknet sein. Zum Schluss brauchst du nur noch verschiedene Geschenkschleifen oder Bänder durch das gestochene Loch ziehen und verknoten.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Fertig!