Geschenk-Versteckhund

Das brauchst du alles.

Du benötigst:

  • eine kleine längliche Schachtel (zB Parfümverpackung)
  • Fotokarton braun
  • Filzstifte
  • Moosgummi rosa
  • Vorlage

Außerdem:

  • Schere
  • Bastelkleber
  • Klebeband

So wird's gemacht:
Drucke dir zuerst die Vorlage des Hundekopfes aus und übertrage sie auf den Fotokarton. Anschließend kannst du den Hundekopf ausschneiden und Augen sowie den Mund aufmalen.

Die Nase des Hundes schneidest du aus Moosgummi aus. Wenn du möchtest, kannst du dem Hund auch Barthaare schneiden und diese unter der Moosgumminase festkleben.

Jetzt sollte die Schachtel mit dem Tonpapier überzogen werden. Klebe es vorsichtig fest.

 

 

Achtung, das Papier faltest du über die hintere Öffnung, ohne es festzukleben. Diese Öffnung muss erhalten bleiben, damit du ein Geschenk rein geben kannst.

 

Nun schneidest du aus dem Tonpapier zwei gleich lange, 3 Zentimeter breite Streifen aus dem Tonpapier. Die Enden werden jeweils abgerundet und Krallen aufgezeichnet.

Diese Streifen sind die Beine des Hundes.

Biege die Beine um die Schachtel und klebe sie an drei Seiten fest.

Für den Schwanz des Hundes schneide einfach ein gebogenes Dreieck aus dem Tonpapier und befestige es am hinteren Ende der Schachtel.

Zum Schluss wird der Kopf des Hundes aufgeklebt.

Wenn du möchtest, kannst du am Hund auch Flecken aus andersfärbigem Papier aufbringen.

Achtung! Wenn der Inhalt der Schachtel zu schwer ist, oder die Beinstreifen zu lange sind, knicken die Beine ein. Kürze die Beine oder verstärke sie mit einem zusätzlichen Streifen Tonpapier.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Fertig!