Gewürz-Öl

Zutaten:

  • eine kleine Flasche mit Verschluss
  • Öl - zB Raps-, Maiskeim- oder Olivenöl
  • Gewürze nach Belieben: Pfefferkörner, Knoblauchzehen, Paprikaschoten, frische Kräuter wie Estragon, Thymian, Rosmarin, Basilikum ...

Werkzeug:

  • kleinen Trichter
  • ev. Schere oder Messer

Vorbereitung:

Die Flasche sollte mit heißem Wasser ausgewaschen werden und anschließend Zeit zum Trocknen haben.

So wird's gemacht:
Zuerst wäschst du die Kräuter und tupfst sie mit Küchenpapier oder einem Geschirrtuch trocken. Hier wird ein reines Rosmarinöl gemacht.

Wenn nötig schneidest du die Rosmarinzweige so zurecht, dass sie gut in die Flasche passen. Dann steckst du sie durch den Flaschenhals hinein.

Als nächstes steckst du den Trichter in die Flaschen und füllst sie mit Öl voll.

Video

Zuletzt verschließt du Flasche. Fertig ist das Gewürz-Öl, das auch ein tolles Geschenk ist.

Wichtig: Damit das Öl auch nach den Gewürzen schmeckt, sollte es mindestens eine Woche lang durchziehen, bevor es verwendet wird.

Variationen:
Nach Belieben kannst du auch ganze Pfefferkörner, ganze oder klein geschnittene Knoblauchzehen, Chilli- oder Paprikaschoten, und verschiedene Kräuter für dein Gewürz-Öl verwenden.