Fallschirm

Das brauchst du alles.
Fertig!

 

Du benötigst:

  • eine Serviette aus Papier
  • einen langen Faden
  • eine Büroklammer
  • einen Korken oder eine nicht zu schwere Spielfigur
Arbeitsschritt 1

 

 

So wird's gemacht:

Schneide vier gleich lange Stücke, ca. 20 bis 25 cm, vom Faden ab.

Arbeitsschritt 2

 

 

 

 

Als nächstes löse die oberste Schicht der Serviette ab.

Arbeitsschritt 3

 

 

Biege das äußere Ende der Büroklammer wie im Bild gezeigt auf und stecke den Korken darauf fest.
Lass dir von einem Erwachsenen dabei helfen, wenn es dir nicht gelingt.

Arbeitsschritt 4

 

 

 

Dann knotest du die vier Fäden an einem Ende zusammen und hängst sie in der Büroklammer ein. Knote die Enden noch an der Büroklammer fest.

Arbeitsschritt 5

 

 

 

 

An jeder Ecke der Serviette knotest du eines der Fadenenden fest.

Fertig!

Dein Fallschirm ist jetzt fertig. Wirf ihn hoch und beobachte was passiert. Der Fallschirm lässt sich leichter hochwerfen, wenn du ihn einmal zusammenfaltest.

Suche dir eine geeignete Stelle um ihn aus größerer Höhe zu testen. Dazu eignen sich große Stiegenhäuser, ein Spielplatz mit einem Kletterturm, oder ein Fenster auf einen innenliegenden Hof.

Wirf den Fallschirm nicht auf eine befahrene Straße. (Wir mussten die Straße kurz sperren, damit es zu keinem Unfall kommt.)

Wie funktioniert es?

Die große Fläche des Fallschirms erhöht den Luftwiderstand eines fallenden Körpers und bremst diesen dadurch stark ab. Wie du auf dem Video siehst, kann ein Aufwind den Fallschirm sogar wieder nach oben tragen. Für Fallschirmspringer ist es lebenswichtig, dass der Fallschirm im Rucksack korrekt zusammengelegt ist, weil er sich sonst nicht öffnet. Zur Sicherheit tragen sie immer auch einen Reservefallschirm.