Als mein Vater die Mutter der Anna Lachs heiraten wollte

Cornelius hat es eigentlich nicht wirklich schlecht erwischt: Zwar haben sich seine Eltern scheiden lassen, aber er ist gut versorgt. Sein Vater hat ein großes Haus, in dem der Junge ein ganzes Stockwerk samt eigenem Bad bewohnt. Außerdem kann der Vater zu seinem Kind auch sonst nie nein sagen.

Die Haushälterin nervt zwar bisweilen, aber sie putzt und kocht und wäscht. Und die Mutter ist zwar viel unterwegs, aber wenn sie da ist, auch für alles offen.

Doch dann kommt heraus, dass sein Vater seit Monaten eine Freundin hat. Noch dazu ist sie die Mutter von Anna, der arroganten Zicke, die seit neuestem in der Schule neben ihm sitzt. Welche Katastrophe!

Auch Anna ist von der neuen Situation nicht begeistert. Ob die beiden gemeinsam es schaffen, das neue Paar auseinanderzubringen? Oder finden sie vielleicht eine Lösung mit der am Ende alle leben können?

Eine tolle Nöstlinger-Geschichte!

für LeserInnen ab 9 Jahren

Autorin: Christine Nöstlinger
Verlag: Oetinger 2013, 176 Seiten
Preis: ca. € 13,40.-

Buchcover: Als mein Vater die Mutter der Anna Lachs heiraten wollte