Spritztechnik

Das brauchst du alles.

Du benötigst:

  • Wasserfarben
  • einen Pinsel
  • eine alte Zahnbürste
  • Sieb oder Spritzgitter
  • ein Blatt Papier
  • Zick-Zack-Schere oder Wellen-Schere
  • ein weiteres Blatt Papier für die Schablonen

Außerdem:

  • Unterlage
  • etwas Wasser in einem Malbecher
  • eventuell eine Malschürze
Arbeitsschritt 1

 

So wird's gemacht:

Formen aus Papier, Blätter und Blüten eignen sich als Schablonen.

Wir haben mit Formen mit verschiedenen Wellen- und Zick-Zack-Scheren ausgeschnitten. Lass deiner Fantasie für die Schablonen freien Lauf.

Lege deine Schablonen auf das Blatt.

Arbeitsschritte 2 und 3
Arbeitsschritte 2 und 3

 

 

Rühre eine Wasserfarbe mit dem Pinsel gut an. Dann tauche die Zahnbürste in die Farbe.

 

Halte das Küchensieb über das Blatt Papier und reibe mit der Zahnbürste darüber.

Arbeitsschritte 4 bis 6
Arbeitsschritte 4 bis 6
Arbeitsschritte 4 bis 6


Dadurch entstehen feinste Spritzer auf dem Papier.

Du kannst nach deiner Vorliebe dafür eine oder verschiedene Farben benutzen.

Je mehr Spritzer du auf das Papier bringst, umso besser kannst du die Formen später erkennen.

Lass das Bild gut trocknen bevor du die Schablonen abhebst.

Fertig ist dein Kunstwerk!

Fertig!