Der Dynamo

Wusstest du schon, dass …

  • ein Elektromotor im Grunde ein "umgedrehter" Dynamo bzw. Generator ist?
  • das Wort "Dynamo" vom Griechischen "dynamikós" abgeleitet wird, das mächtig oder wirksam bedeutet?
  • viele Sportvereine der Sowjetunion und der DDR "Dynamo" im Namen geführt haben und es zum Teil noch heute tun – etwa Dynamo Dresden?

Der Fahrraddynamo, auch einfach Dynamo genannt, ist ein einfacher Generator, der die Bewegungsenergie (mechanische Energie) beim Treten in elektrischen Strom umwandelt und so Scheinwerfer und Rücklicht des Fahrrades zum Leuchten bringt. Im Inneren des Dynamos rotiert ein Magnet innerhalb einer Drahtspule. Dadurch wird in der Spule elektrische Spannung erzeugt und es fließt Strom. Es gibt verschiedene Formen von Dynamos; der gebräuchlichste ist der Seitenläuferdynamo, teurere Fahrräder haben meist einen Nabendynamo.

Die gebräuchlichste Form des Fahrraddynamos ist der Seitenläuferdynamo.