Die Wasseruhr

Wusstest du schon, dass …

  • man sie bei niedrigen Temperaturen mit Fackeln beheizte um das Einfrieren des Wassers zu verhindern?
  • sie zur Zeit der Römer sehr verbreitet waren?

Ein antiker griechischer Philosoph - Platon – entwickelte  aus einer Wasseruhr den ersten Wecker. Das Gefäß, das gefüllt wurde, entleerte sich bei einem bestimmten Wasserstand in ein drittes Gefäß. Die durch das einströmende Wasser verdrängte Luft strömte durch ein Pfeifventil. Der Pfeifton weckte den Griechen.

13 m hohe Wasseruhr im Berliner Europa-Center: Gefüllte kleine Kugeln zeigen die Minuten, gefüllte große Kugeln die Stunden.