Der Schmetterling

Wusstest du schon, dass ...

  • sich Schmetterlinge häufig durch "Augen" auf den Flügeln tarnen?
  • in Frankreich das Erscheinen des Nachtfalters "Porcelaine", wenn er sich auf einem Vorhang niedergelassen hat, gute Nachrichten bedeutet?
  • Die Fühler (Antennen) des Schmetterlings seine wichtigsten Sinnesorgane sind (ähnlich einer Nase)?

Nach der Paarung sucht das Schmetterlings-Weibchen eine Futterpflanze, um ihre Eier abzulegen. Aus den Eiern schlüpfen kleine Larven, die auch Raupen genannt werden. Diese kleinen Raupen können viel Schaden anrichten.

Manche fressen riesige Löcher in Gemüse und andere Pflanzen. Wenn die Raupe ausgewachsen ist, verpuppt sie sich und verwandelt sich dabei in einen Schmetterling.

Es gibt etwa 110 000 verschiedene Arten von Schmetterlingen auf der Welt, der größte darunter ist der Atlasspinner. Er wird etwa so groß wie ein Suppenteller.

C-Falter