Fruchtiger Becherkuchen

Das brauchst du alles.

Zutaten:

  • 1 kleines Stückchen Butter
  • ca. 1 Esslöffel Mehl
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Becher Kristallzucker
  • 1/2 Becher Öl
  • 3 Eier
  • 1 Becher glattes Mehl
  • 1 Becher geriebene Nüsse (Haselnüsse oder Walnüsse oder Mandeln ...)
  • 1 Becher Kakao (zB Nesquick, Bensdorp ...)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • eine Handvoll Obst (zB 1 Apfel oder 1 Birne oder 2-3 Marillen ...)

Werkzeug:

  • eine Kuchenform (Gugelhupfform oder Kastenform)
  • eine große Rührschüssel
  • ein Mixer
  • eine Teigkarte
  • ein Schneidbrett
  • ein Messer

Vorbereitung:

Am besten heizt du zuerst das Backrohr vor.

Temperatur:
- Elektro: Ober- und Unterhitze 170°C / Heißluft 160°C
- Gas: mittlere Stufe

Anschließend wird die Kuchenform vorbereitet. Dazu verteilst du das kleine Stück Butter gleichmäßig in der Form. Jetzt gibst du etwa einen Esslöffel Mehl hinein und drehst sie so, bis überall an der Form eine leichte Mehlschicht zu sehen ist. Überschüssiges Mehl entfernst du.

Und dann kann es auch schon losgehen.

 

 

 

Zubereitung:

1) Den Sauerrahm, den Zucker, das Öl und die 3 Eier gibst du in die große Rührschüssel.

Mit dem Mixer verrührst du alles auf kleiner Stufe gut miteinander.

 

 

2) Danach gibst du das Mehl, die geriebenen Nüsse, den Kakao und das Backpulver dazu. Auf kleiner bis mittlerer Stufe mixt du alles wieder zu einem ziemlich dünnflüssigen Teig.

 

 


3) Anschließend schälst du das Obst (in unserem Fall den Apfel), entkernst es und schneidest es in dünne Spalten.

4) Jetzt kannst du schon den halben Teig in die vorbereitete befettete und bemehlte Backform gießen.

5) Als Nächstes steckst du noch das Obst von oben in den Teig. Schütte den restlichen Teig darüber und schon geht es ab damit in den Backofen. Pass auf, dass du dich dabei nicht verbrennst.

Die Backzeit beträgt bei einer hohen Form ca. 45 bis 60 Minuten, bei einer niedrigen Form ca. 35 bis 45 Minuten.

Um zu sehen, ob der Kuchen schon fertig ist, stichst du am besten mit einer großen Fleischgabel am Ende der Backzeit in den Kuchen. Wenn die Gabel sauber bleibt und kein Teig daran klebt, kannst du den Kuchen mit Topflappen rausnehmen.

 


6) Lass den Kuchen heraußen ein wenig abkühlen, bevor du ihn vorsichtig auf ein Kuchengitter oder den Kuchenteller stürzt.

7) Lasse ihn ca. 1 bis 2 Stunden auskühlen. Zuletzt bestreue den Becherkuchen noch ein wenig mit Staubzucker und schon ist er fertig.

Guten Appetit!

Fertig!