Vanillepudding

(für 4 Personen)

Üblicherweise steht die Zubereitung eines Puddings auf der Rückseite der Puddingpackung. Aber nachdem solche Anleitungen manchmal verwirrend sein können, ist hier die genaue Zubereitung samt Fotos.

Das brauchst du alles.

Zutaten:

  • 1 Packung Vanillepudding
  • 1/2 Liter Milch
  • 2 Esslöffel Zucker
  • Himbeersaft oder ähnliches

Werkzeug:

  • ein großes Häferl
  • ein Esslöffel (EL)
  • ein mittelgroßer Topf
  • ein Schneebesen
  • vier Puddingformen
  • ein Teelöffel

Vorbereitung:
Fülle die Puddingformen mit kaltem Wasser an.

Zubereitung:
1) Du beginnst damit, die kalte Milch in einen mittelgroßen Topf zu gießen.

2) Dann nimmst du aus diesem Topf 6 EL kalte Milch und gibst diese in ein großes Häferl.

3) Zu der Milch im Häferl kommen jetzt das Puddingpulver und der Zucker. Dies alles musst du ordentlich glatt rühren bis keine Klumpen übrig sind.

 

4) Sobald die Milch im Topf kocht, stellst du den Topf auf eine kalte Herdplatte. Dann kommt das Pudding/Milch/Zuckergemisch unter ständigem Rühren dazu. Durch das Rühren wird verhindert, dass sich Klumpen bilden oder der Pudding anbrennt.

5) Jetzt sollte der Pudding noch einmal kurz aufkochen. Vergiss nicht auch dabei umzurühren.

 

6) Leere das Wasser aus den Puddingformen. Dann gieße sofort den Pudding in die Formen und lass ihn auskühlen (mindestens 1 Stunde heraußen und 1 Stunde im Kühlschrank).

Natürlich kannst du den Pudding auch warm essen, wenn du nicht so lange warten willst.

 

 

 

 

 

7) Wenn der Pudding so richtig gut ausgekühlt und fest ist, kannst du ihn auf kleine Teller stürzen.

 

 

8) Je nach deinem Geschmack kannst du noch einen Löffel Himbeersaft (oder Dicksaft) darüber geben. Oder vielleicht ist dir Schokoladen-Soße lieber.

 

Tipp:
Wenn du lieber eine Vanillesoße hättest, nimm einfach mehr Milch. Versuch doch mal, bevor du den heißen Pudding in die Formen füllst, ein paar gehackte Nüsse unterzurühren, oder wie wäre es mit ein wenig Krokant?

Natürlich kannst du statt Vanillepudding auch andere Geschmacksrichtungen wie Schokolade, Erdbeere, Karamell ... ausprobieren.

Lass es dir gut schmecken!

Fertig!