Eisschnelllauf

Wusstest du schon, dass ...

  • beim Eisschnelllaufen eng anliegende Rennanzüge mit Kapuzen getragen werden?
  • die Kufen des Schlittschuhs beim Eisschnelllaufen nach unten klappen?
  • die Höchstgeschwindigkeit beim Sprint bei 60 km/h liegt?

Beim Eisschnelllauf wird paarweise auf einer ovalen Eisbahn gelaufen, um festzustellen wer schneller ist. Die Sportlerinnen und Sportler tragen spezielle Rennanzüge und laufen in einer gebückten Haltung, um höhere Geschwindigkeiten zu erreichen.

Übrigens fand der erste Bewerb im Eisschnelllauf 1763 in England statt.

und noch schneller